07734 GmbH, Wiesenstraße 21a I, 40549 Düsseldorf +49 211 63553400 505@07734.de

November-Dönekes

November-Dönekes

Dönekes

Ursprünglich aus dem Ruhrgebiet: Heitere kleine Erzählungen, die einen ungewöhnlichen, oft witzigen Ausgang haben; "Dönekes erzählen" - sich unsachlich äußern, übertreiben ("Erzähl mich jez bloß nich irgendwelche Dönekes, sondern tuma endlich Butter bei die Fische.")

Witz der Woche

Treffen ein Art Director, Texter und Kundenberater auf eine Fee, die jedem einen Wunsch anbietet. Der Art Director ist begeistert: "Ich möchte ein weltberühmter Fotograf sein!" Und schwupps – ist er verschwunden. Darauf sagt der Texter: "Und ich, ich will ein erfolgreicher Schriftsteller sein!" Und schwupps – ist auch er verschwunden. Da wendet sich die Fee an den Kundenberater: "Und was ist dein Wunsch?" "Pass mal auf, ich hab morgen eine wichtige Präsentation beim Kunden. Sieh mal zu, dass die beiden Vögel ruck-zuck wieder hier sind."

Teil des Tages

Als alter Werber denkt man zunächst: ganz klar, ein Fake, unser Fundstück des Tages. Da wirbt eine Metzgerei – und die heißt auch noch Hack! – um Fleischereifachverkäuferin mit der Zeile "Berufswunsch: Irgendetwas mit Tieren" und zeigt eine junge Dame, die versonnen einen ... Mettigel streichelt!

Ein Fake? Mitnichten und mitneffen: Den Laden gibt's wirklich, und die Recruiting-Kampagne für Azubis hat noch viele weitere Motive, über die mittlerweile bundesweit in Presse und TV berichtet wurde. Auch nicht zu verachten: die Facebook-Seite des lustigen Metzgers, der mittlerweile über 3.300 Follower hat. Es gibt sie also noch, Kunden, die offensichtlich jede Menge Spaß an Kommunikation haben.

Für uns ganz klar das Fundstück des Monats – und der Beweis, das ungewöhnliche Kreation äußerst effizient sein kann: Der Ausbildungsplatz war ruck-zuck vergeben. Die Recruiting-Kampagne für die Metzgerei Hack – ein Kandidat für den Effie?

"Halt mal kurz" – hier geht's zum Video

Must des Monats

"Halt mal kurz" ist nicht nur das Kultspiel von Marc-Uwe Kling, seines Zeichens Kabarettist, Kleinkünstler, Liedermacher und Autor, sondern auch ein herrlicher Zeitvertreib für jung und alt. Es gibt "witzige" und n"icht witzige" Karten, die einen Schnick, Schnack, Schnuck spielen, den Kommunismus ausrufen oder auf Nazis schlagen lassen: Aber aufgepasst, dass man nicht aus Versehen die Polizei trifft, das ist schlecht. Manches lässt sich mit dem Ausruf "Das steht auf meiner Not-to-do-Liste" und der entsprechenden Karte vermeiden, anderes leider nicht. Gewonnen hat, wer als Erster keine Karte mehr auf der Hand hat, was die Mitspieler mit viel Rafinesse vermeiden können.

07734 verlost fünf Exemplare dieses herrlichen Kartenspiels unter allen, die bis zum 30. November 2016 eine E-Mail mit dem Betreff "Halt mal kurz" und ihren Absenderangaben an Stephan Zilges schicken. Das Los entscheidet, die Gewinner werden benachrichtigt und der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.